Home | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe | Anreise

Fotoinformationen

Die Zusammenstellung des Buchs "Kleinseelheim früher - heute - morgen" kam im Jahr 2012 - leider nur gerade noch - zeitlich richtig. Wir erhielten von einer größeren Anzahl "alter" Kleinseelheimerinnen und Kleinseelheimer viele Fotos und konnten noch mehr interessante Gespräche über "früher" und die Veränderungen von "früher bis heute" führen. Dabei hatten wir das deutliche Gefühl, dass sich unsere Gesprächspartner freuten, über ihre Erinnerungen zu erzählen. Leider sind seitdem vier der für den Ort besonders wichtigen Zeitzeugen verstorben und haben viele Geschichten, die sie noch weitergeben wollten, mit ins Grab genommen.

 

Zu den im Buch abgedruckten historischen Fotos werden glechwohl an dieser Stelle nach und nach Hintergrundinformationen hinzugefügt werden.

 

Buchseite 7:

Noch vor wenigen Jahrzehnten war der Kirchhof mit zahlreichen Bäumen bestanden, die später entfernt werden mussten. Außerdem bestand zwischen Kirchmauer und der heutigen Straße Zum Sportplatz der Schulgarten. Ein Teil dieser Fläche ist als am Elisabthpfad gelegende Grünfläche erhalten geblieben, die seit 2014 im Ort selbstorganisiert gepflegt wird und mit meheren Rosen der Sorte "Amadeus" bepflanzt wurde.

 

Buchseite 9, links:

Schwester Lina und die Kinder kommen aus dem alten Spritzenhaus, in dem vorübergehend der Kindergarten untergebracht war.

 

Buchseite 10, links:

Entlassungsjahrgang 1954 des Kindergartens vor dem Kindergartengebäude am Dorfplatz, das später abgerissen wurde.

 

Buchseite 11, rechts:

Kindergartenfest (ca. 1952) im Kirchhof.

 

Bildseite 14, rechts:

Der Gesangverein Kleinseelheim war füher ein Männergesangverein. Auf der Rückseite des Fotos von 1905 finden sich die Namen der damaligen Mitglieder.

 

Buchseiten 16 und 17:

"Preiße Scheuer", die 1967 mit Unterstützung durch die Bundeswehr abgerissen wurde. Die mächtige Scheune war vorher von der Gemeinde besonders an Bewohner der "Gratte" vermietet worden, die keine eigene Scheune hatten.

 

Bildseite 25, links:

Peter Muth treibt 1965 die Dorfsau über den Dorfplatz.

 

Buchseite 33, rechts:

Vater der 2013 verstorbenen Else Bosshammer beim Einspannen des Pferds.

 

Buchseite 55, links:

Polizeifoto zum tödlichen Unglücksfall des Schäferlehrlings Franz Lorsch in Kleinseelheim am 13.4.1932. Die weiß markierte Stelle ist die Blutlache.


For technical questions contact: Admin | Last Update: 14.09.14