Home | Kontakt | Impressum | Sitemap | Hilfe | Anreise

Beerengarten

Ende August 2011: Die Kita möchte einen Garten.

Von der Idee bis zur Beeren-Ernte:

Im Frühjahr 2011 hatte ein Kleinseelheimer eine tolle Idee: Man könnte über einen örtlichen Verein eine städtische Fläche am Ortsrand pachten und dort mit ehrenamtlicher Arbeit einen Beerengarten anlegen. Dieser "Beerengarten" könnte den Kindern in Kleinseelheim offen stehen, insbesondere den Kindern der Integrativen Kindertagesstätte Kleinseelheim "Das Nest", um ihnen anschaulich die Vielfalt der Natur und ihre Bedeutung für den Menschen nahe zu bringen.

 

 

Das Projekt würde damit im Sinne der Umwelterziehung und Umweltbildung einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur durch Kinder fördern. Dies sei besonders vor dem Hintergrund wichtig, dass Kinder - selbst in Dörfern - heute immer weniger Wissen um die Bedeutung der Natur für uns alle erlernen und erleben. Die Kita Kleinseelheim fand die Idee toll und die Kinder malten begeistert ein großes Plakat (Foto oben). Auch zur Finanzierung gab es eine konkrete Überlegung: Könnte die Sparkasse Marburg-Biedenkopf ein solches Projekt im Rahmen der Vereinsförderung unterstützen, die 2011 unter dem Motto "Denken und Handeln für morgen - Fitness, Natur, Umwelt" stand? Ein Antrag wurde vorbereitet und über den Verein "Kinder im Dorf" als gemeinsamer Verein der Kirchhainer Stadtteile Großseelheim, Kleinseelheim und Schönbach bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf eingereicht. 

 

Im Oktober 2011 bekam der Verein "Kinder im Dorf" eine sehr erfreuliche Nachricht: Die Sparkasse Marburg-Biedenkopf förderte das Projekt mit 2.500 Euro. Darüber freuten sich alle Beteiligten sehr und sagten: Danke Sparkasse!

 

Im Projekt "Beerengarten" wurde dann gleich ab Herbst 2011 eine 600 m² große Gartenfläche mit Beerensträuchern und weiteren Beerenarten bepflanzt (Foto unten). Außerdem wurde die Fläche mit einer Gartenhütte ausgestattet. Zunächst hatte die Freiwillige Feuerwehr Kleinseelheim die Gartenfläche, auf der das Projekt umgesetzt wurde, von der Stadt Kirchhain gepachtet. Später übernahm die Kita Kleinseelheim die Pachtfläche, aber Ehrenamtliche aus Kleinseelheim kümmern sich zusammen mit der Kita auch weiterhin um den Beerengarten.

 

Gepflanzt wurden Sträucher wie Himbeere, Brombeere, Johannisbeere, Stachelbeere und Maibeere, aber natürlich auch Erdbeeren und eine Baumart mit Beeren, die Elsbeere, der "Baum des Jahres 2011".

 

Der "Beerengarten" im Herbst 2011

 

Juli 2013: Große Ernte im Beerengarten

Rechtzeitig vor den Sommerferien der Kita waren im Beerengarten viele Früchte reif und konnten geerntet werden. Erdbeeren, Stachelbeeren und rote und schwarze Johannisbeeren sind gesund und schmecken gut - direkt bei der Ernte und nach Verarbeitung.

Die Blühfläche am Beerengarten

Im Herbst 2016 wurde zwischen Beerengarten und Storchenhorst mit Unterstützung durch den Imkerverein Kirchhain und einen Landwirt aus dem Ort eine etwa 500 m² große Blühfläche angelegt. Bereits seit Frühjahr 2017 stellt diese Fläche mit vielen Bütenpflanzen einen wertvollen Lebensraum für Bienen und viele weitere Insekten dar.

 

Im April 2017 blühende Pflanzen, die auf den Fotos (oben) zu sehen sind: Purpurrote Taubnessel, Persischer Ehrenpreis, Gewöhnliches Hirtentäschel, Sonnenwend-Wolfsmilch, Wiesen-Goldstern, Frühlings-Hungerblümchen. - Viele weitere Pflanzenarten kommen erst im späteren Frühjahr bis Sommer oder im zweiten Jahr zur Blüte.

 

Die Blühfläche im Beerengarten im Juni 2017: Klatsch-Mohn, Kornblume, verschiedene Wicke-Arten und viele weitere Pflanzenarten werden von zahlreichen Insekten genutzt. Es summt und brummt auf der ganzen Fläche. Und schön sieht es auch aus.

 

Wo liegt der Beerengarten?

Den Beerengarten findet man von der Straße "Am Dorfplatz" kommend etwas östlich der Straße "Zum Riedhof". Vom Ortskern bis zum Beerengarten sind es nur etwa 200 m.

 


For technical questions contact: Admin | Last Update: 03.06.17